Blog-Archiv

Schön, dass Sie da sind • Von Kristin Bäßler

Szene aus dem Film Almanya

Über den eine Millionsten sogenannten „Gastarbeiter“ wissen wir, dass er Armando Rodrigues de Sá hieß. Er stammte aus Portugal. Am 10.06.1964 erhielt er als Gastgeschenk von der Bundesrepublik Deutschland ein Moped. Und der eine Million und erste? Von ihm wissen wir nichts. weiterlesen

REDAKTION Stefanie Ernst | Hinterlasse einen Kommentar

Nachgefragt: Kurzinterview der Woche Projekt “Kunst kann man nicht essen”

YouTube Preview Image

Im Rahmen des Projekts „Kunst kann man nicht essen“ wird die junge Künstlerin Laura Vogler mehrer Monate lang von Marike Strucke und ihrer Kamera begleitet. Das Projekt verschafft spannende Einblicke in den Alltag einer Künstlerin. Der erste Teil der Dokumentation wurde bereits ausgestrahlt (siehe Film oben). Grund genug, um bei Marike Strucke, der Autorin und „Kamerafrau“ von „Kunst kann man nicht essen“, nachzufragen…. weiterlesen

REDAKTION Stefanie Ernst | Hinterlasse einen Kommentar

Nachgefragt: Kurzinterview der Woche “Intergalaktischer Kulturverein e. V.”

 

Ceyhan Genç und Lioba Reckfort vom Intergalaktischen Kulturverein_


Tatjana Gridnev: Wie und wann wurde der Intergalaktische Kulturverein e. V. gegründet und welche Bedeutung hat der Name?
Ceyhan Genç: Der Intergalaktische Kulturverein e.V. wurde am 8. Mai 2011 gegründet. Er setzt sich aus Akteuren zusammen, die seit vier Jahren immer wieder unterschiedliche Kulturprojekte meist mit Schwerpunkt Theater im Wedding im Rahmen der „Sozialen Stadt” umgesetzt haben. Nun stand das Engagement vor dem Aus, da die Gelder der „Sozialen Stadt” drastisch eingekürzt wurden.

Der Intergalaktische Kulturverein e.V. möchte nun veranstaltungsorientierte Kulturprojekte realisieren, die intergalaktisch im Sinne von INTERnational, INTERkulturell, INTERsozial, die also grenzüberschreitend sind, um zu einer gegenseitigen Akzeptanz des Anderen (wie auch auf diese Weise des Eigenen ;-) ) beizutragen. weiterlesen

REDAKTION Stefanie Ernst | Hinterlasse einen Kommentar

Fachtagung der BAG Zirkuspädagogik e.V. “ZirkusKunst – was uns bewegt“ vom 18. bis 20. November 2011 in Hannover

Generalprobe Jugendlicher im Zirkus Shake

Die Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Zirkuspädagogik e.V. veranstaltet vom 18. bis 20. November 2011 ihre diesjährige bundesweite Fachtagung in Hannover.

Das Thema “ZirkusKunst – was uns bewegt“ spiegelt sich in der theoretischen und vor allem der praktischen Auseinandersetzung wider, um so den spielerischen Umgang mit Kunst und der Kreativität zu fördern. weiterlesen

REDAKTION Stefanie Ernst | Hinterlasse einen Kommentar

Neues in Sachen Kulturförderung

 

Plattsounds de Fofftig Pens plattdeutscher Elektro-Hiphop; Foto: Cornelia Nath

Regionale Kulturförderung: Ostfriesische Landschaft verteilt Projektgelder des Landes Niedersachsen

Kulturförderung in Zeiten immer knapper werdender Kassen ist seit langem ein drängendes Thema, zu dem viele Beiträge auf dieser Plattform verfasst wurden. Umso erfreulicher, dass nun eine positive Nachricht zu verkünden ist.

Die Ostfriesische Landschaft vergibt Fördergelder und ruft Interessierte zur Einsendung von Projektanträgen auf. weiterlesen

REDAKTION Stefanie Ernst | Hinterlasse einen Kommentar

ZDF aspekte 22.07.2011: Darf man das? Mit Sarrazin in Kreuzberg

YouTube Preview Image
REDAKTION Stefanie Ernst | 1 Kommentar

Sarrazin in Kreuzberg – “Polen sind anders als Türken und Araber, Polen sind nicht aggressiv”

YouTube Preview Image
REDAKTION Stefanie Ernst | Hinterlasse einen Kommentar

Schicksal von zwei Familien im Iran

© Nader und Simin

Nach den guten Literaturempfehlungen aus dem Bereich Interkultur nun der Hinweis auf einen in Kürze startenden Kinofilm, der alle, die am Leben anderer interessiert sind, beeindrucken wird: „Nader und Simin“. Das Drama wurde auf der diesjährigen Berlinale mit gleich drei Bären (einem goldenen als bester Film und zwei silbernen Bären für die beste Darstellerin und den besten Darsteller) ausgezeichnet. weiterlesen

REDAKTION Stefanie Ernst | Hinterlasse einen Kommentar

Cammerspiele Leipzig zeigen Effi Briest

Efii Briest; Foto: Mathias Schäfer

Effi heiratet Instetten, geht fremd mit Crampas und wird aus der Gesellschaft verstoßen. Alles ohne Schaukel – und doppelten Boden. Effi will das, was jeder will: Ansehen und jede Menge Kohle. weiterlesen

REDAKTION Stefanie Ernst | 1 Kommentar

Theater Pforzheim beteiligt sich mit drei Veranstaltungen

Das kalte Herz; Tomosugi Yamamoto

Am Samstag, 21. Mai um 19.30 Uhr feiert „Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung“ in der Inszenierung von Operndirektor Wolf Widder seine Premiere im Großen Haus des Theaters Pforzheim. Der Komponist Detlev Glanert wird ebenfalls anwesend sein. In der Hölle ist Großputz und so stattet der Teufel der Erde einen Besuch ab. weiterlesen

REDAKTION Stefanie Ernst | Hinterlasse einen Kommentar