Blog-Archiv

Kulturelle Bildung in Dortmund: U!

rtemagicc_banner_fb_aktionstag_850x31.jpg

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) lädt gemeinsam mit der Landesvereinigung kulturelle Jugendarbeit Nordrhein-Westfalen (LKJ NRW) und lokalen Partnern zum Aktionstag Kulturelle Bildung mit Workshops, Performances, Ausstellungen und Debatten ins Dortmunder U – Zentrum für Kunst und Kreativität ein.

Mit der Digicam auf Stadtsafari oder beim Parkour die Wände hochgehen, Soundeffekte und Videotricks ausprobieren, in einem Film mitspielen oder trommeln lernen: Beim Aktionstag können alle Neugierigen „Kinder, Jugendliche, Familien, Großeltern …“ künstlerische Aktivitäten wie Fotografieren, Musizieren oder Theater spielen antesten. Im ganzen Haus laden Workshops, Live-Performances, Debatten und Ausstellungen zum Zuhören, Zusehen, Mitmachen und Mitdiskutieren ein. weiterlesen

REDAKTION Stefanie Ernst | Hinterlasse einen Kommentar

Kulturpreis Mixed Up: 90 Projekte in der Endrunde

SONY DSC

Das Projekt „Pinselklang“, eine Kooperation der Bertha-von-Suttner-Gesamtschule Siegen und des Museums für Gegenwartskunst Siegen, war Teilnehmer des MIXED UP Wettbewerbs 2012. Foto: Julia Schumann/ www.bkj.de

 

90 Projekte zwischen Trägern kultureller Bildung und Schulen haben es in die Endrunde des Wettbewerb Mixed Up geschafft. Insgesamt hatten sich 433 Projekte um einen der Preise in einer ganzen Reihe von Kategorien beworben. Die Preisträger werden in der zweiten Juni-Hälfte bekannt gegeben.

2005 wurde der Mixe-Up-Preis zur partnerschaftlichen Förderung kultureller Aktivitäten an Schulen erstmals vergeben. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) loben den Preis seither jährlich aus. Ziel ist es, die Zusammenarbeit zwischen Jugendarbeit, Kultur und Schule zu verbessern und jungen Menschen den Zugang zu kulturellen Aktivitäten wie Musik, Theater, Literatur, bildende Kunst oder Medien zu erleichtern.

weiterlesen

REDAKTION Christina Denz | Hinterlasse einen Kommentar

Kultur gut stärken in Lüneburg

Folder - Kulturtag Lüneburg  Dilli Dillmann

Folder – Kulturtag Lüneburg
Dilli Dillmann

Ausstellung ab 12.00 Uhr, ab ca. 15.30 Uhr eine Wanderausstellung
durch die Innenstadt, ab 17.00 Uhr „Barbara“- Strings & Voices
ab 18.30 Uhr Lesung Rolf Becker: “So wird Geld verdient”, zum
Einsieg : Tanzperformance von Ana Maria Munoz und Kurt Bader

Zu den Details geht´s hier.

REDAKTION Stefanie Ernst | Hinterlasse einen Kommentar

Kulturpicknick zum Aktionstag!

321352_535327453172711_1389223596_n

Am 21. Mai wird der mittlere Abschnitt der Magdeburger Einsteinstraße von 11 bis 13 Uhr zur Spielwiese für ein Kulturpicknick umgewandelt. Um ein Zeichen zum Schutz und zur Förderung der kulturellen Bildung und kulturellen Vielfalt und gegen den Kulturabbau zu setzen, sind alle Menschen eingeladen, sich zum Picknick dazu zu gesellen, zu essen, zu trinken und am Kulturprogramm teilzunehmen.

Veranstalter ist die .lkj) Sachsen-Anhalt – Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e.V. – der Dach- und Fachverband im Land Sachsen-Anhalt für- kulturelle Kinder- und Jugendbildung;- kulturelle Freiwilligendienste im In- und Ausland;- Breitenkulturarbeit und Soziokultur.

Mehr unter: http://kulturstimmen.de/kalender/urbanes-kulturpicknick/

REDAKTION Katrin Miske | Hinterlasse einen Kommentar

zum Aktionstag: KUNST UND KULTUR IM GARTEN

foto_kunsthof

Zum bundesweiten Aktionstag des Deutschen Kulturrates „Kultur gut stärken“ öffnet der Kunsthof Mehrum am Pfingstsonntag und Pfingstmontag den 19. und 20. Mai 2013 von 11 bis 18 Uhr im Rahmen der Offenen Pforte im Landkreis Peine mit der Veranstaltung „Kunst und Kultur im Garten“ seine Pforten für alle kunst- und naturinteressierten Besucher.

Auf dem Kunsthof Mehrum mit seinem 2800 qm großen Landhausgarten gibt es viele einheimische, mediterrane und exotische Pflanzen zu entdecken. Vier Künstler sind diesmal zu Gast und zeigen ihre Arbeiten aus dem Bereich Malerei und Bildhauerei sowie hochwertige Keramik und Glaskunst.

Mit seinen wechselnden Events und Ausstellungen von Kunstschaffenden aus unterschiedlichen Regionen sowie künstlerischen Gartenevents verfolgt der Kunsthof das Ziel, den Besuchern im ländlichen Raum Kunst und Kultur in einem gemütlichen Ambiente näher zu bringen und einen überregionalen Austausch zwischen allen Beteiligten zu fördern.

Seit 2012 bietet dieser außergewöhnliche Ort mit seinem schönen, weitläufigen Garten verschiedenen Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit, kulturinteressierten Besuchern ihre Arbeiten in ungezwungener Atmosphäre vorzustellen.

Informationen zur Veranstaltung vom Kunsthof Mehrum im Internet: www.kunsthof-mehrum.de

Veranstaltungsort: Kunsthof Mehrum, Hauptstraße 47, 31249 Hohenhameln

REDAKTION Katrin Miske | Hinterlasse einen Kommentar

Abschlusspräsentation des KulturTagJahrs an der Charles-Hallgarten-Schule in Frankfurt

Veranstatltung-ALTANA-KULTURSTIFTUNG-Foto: Michael Habes

Veranstatltung ALTANA KULTURSTIFTUNG
Foto: Michael Habes

Was passiert, wenn Schüler ein Schuljahr lang jeden Mittwoch mit Künstlern zusammenarbeiten?
Das von der ALTANA Kulturstiftung konzipierte, in Kooperation mit der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt  am Main, dem Hessischen Kultusministerium und der Ensemble Modern Akademie durchgeführte KulturTagJahr hat im Schuljahr 2012/2013 erstmals an einer Förderschule für Lernhilfe in Frankfurt stattgefunden. Einen ganzen Schultag lang haben die Schüler des sechsten und siebten Jahrgangs der Charles-Hallgarten-Schule Frankfurt einmal in der Woche mit Bildenden Künstlern, Tänzern, Musikern und Schriftstellern/Schauspielern kreativeTechniken ausprobiert.
Am 24. Mai zeigen die Jugendlichen gemeinsam mit den Künstlern die Ergebnisse des ganzen Jahres in einer interdisziplinären Abschlussaufführung in der Schul-Aula.
Das KulturTagJahr ist eine künstlerische Entdeckungsreise der Schüler in die Natur. Ein ganzes Schuljahr lang kommen professionelle zeitgenössische Künstler – Bildende Künstler, Musiker, Tänzer, Schriftsteller und Schauspieler – einmal in der Woche in die Schule, um mit dem gesamten Doppeljahrgang 6/7 musikalisch, gestalterisch, tänzerisch und literarisch zu arbeiten. Den Abschluss und Höhepunkt des einjährigen Projektes bildet die Aufführung aller beteiligten Schüler des Projekts. Ab dem 21. Mai proben sie eine Woche lang jeden Tag für die Präsentation. In der Aufführung am 24. Mai um 18 Uhr werden die einzelnen Kunstdisziplinen miteinander verzahnt. Selbstverfasste Geschichten und eigene kleine Choreografien verbinden sich zu einer Textperformance. Selbstgestaltete riesige Grashalme bewegen sich rhythmisch auf der Bühne. weiterlesen
REDAKTION Stefanie Ernst | Hinterlasse einen Kommentar

4. Education-Projekt: Carmina Burana

Erich-Kästner-Schule Frankfurt (Oder), Foto: Tobias Tanzyna

Erich-Kästner-Schule Frankfurt (Oder), Foto: Tobias Tanzyna

Drei erfolgreiche Education-Projekte standen bereits auf dem Programm des Brandenburgischen Staatsorchesters Frankfurt: in diesem Jahr startet mit dem Gesangsprojekt „Carmina Burana“ von Carl Orff das vierte und bisher absolut umfangreichste Projekt. Der zweite Teil dieses Projektes wird im nächsten Jahr ein Tanztheater-Projekt nach der Suite „Die Planeten“ von Gustav Holst sein, und im dritten Jahr wird es die Uraufführung einer vom Brandenburgischen Staatsorchester in Auftrag gegebenen Kinderoper geben. Dieses dreiteilige Projekt wird uns ermöglicht durch die DROSOS Stiftung in Zürich. Die Drosos Stiftung setzt sich dafür ein, dass Menschen in schwierigen Situationen ein Leben in Würde führen können. In unserem Fall sind das Kinder und Jugendliche, die durch unser Projekt den Zugang zu Kunst und Musik finden sollen. Dabei wird ein besonderer Wert auf Nachhaltigkeit gelegt. weiterlesen

REDAKTION Andrea Wenger | 1 Kommentar

Europäischer Musikrat warnt vor voreiligen Kürzungen

© Pdro (GF) / Flickr

 

Der Europäische Musikrat appelliert an die Staaten Europas, in der Finanzkrise die Ausgaben für musikalische Bildung nicht zu stark zu kürzen. „Musikalische Bildung ist ein wesentlicher Bestandteil der persönlichen Entwicklung“, sagte Simone Dudt, Generalsekretärin des Europäischen Musikrats nach einem Treffen des Rates in Glasgow. „Deshalb sollte sie möglichst wenig von Kürzungen betroffen sein. Denn gewachsene Strukturen sind schnell durch voreilige Kürzungen zerstört, aber nur mühsam wieder aufgebaut.“

Zwei Tage lang beriet der Europäische Musikrat in Glasgow über Möglichkeiten, Menschen aus allen Bevölkerungsgruppen den Zugang zu musikalischer Bildung zu ermöglichen. Die Diskussion wurde von Gretchen Amussen, Vizepräsidentin des Europäischen Musikhochschulverbandes (AEC), angeleitet. In der Debatte unter den Mitgliedsverbänden sei schnell deutlich geworden, „dass die Punkte Zugang und Qualität in enger Verbindung zueinander stehen und nicht voneinander zu trennen sind“, erläuterte Simone Dudt. „Es gibt Bildung in der Musik, aber auch Bildung durch Musik.“

weiterlesen

REDAKTION Christina Denz | Hinterlasse einen Kommentar

3. Karlsruher Kinder- und Jugendkulturfestival KiX und JuX

YouTube Preview Image[/youtube]

4 Tage Ferienspaß nach Pfingsten!

Am Dienstag, 21. Mai 2013, startet das beliebte KiX, das Kinderkulturfestival, im wild-romantischen Nymphengarten beim Naturkundemuseum.

Bis Freitag, 24. Mai 2013, bieten die Karlsruher Kultureinrichtungen in der bunten Zeltstadt vor Ort und in ihren Häusern von 8.30 bis 16 Uhr (betreute Zeit) für Kinder zwischen 8 und 13 Jahren jede Menge spannender Workshops, in denen Kunst und Kultur nicht nur buchstäblich groß geschrieben wird. Zeit zum Spielen und Austoben inklusive. weiterlesen

REDAKTION Stefanie Ernst | Hinterlasse einen Kommentar

Stützen der Aktion: Winfried Kneip

Winfried Kneip, Mitglied der Geschäftsleitung Stiftung Mercator und Vorstand „Rat für Kulturelle Bildung e. V.“

Winfried Kneip, Mitglied der Geschäftsleitung Stiftung Mercator und Vorstand „Rat für Kulturelle Bildung e. V.“

Winfried Kneip unterstützt den Aktionstag „Kultur gut stärken“ 2013, der dieses Jahr unter dem Motto „Kulturelle Bildung“ steht. In der Rubrik „Kulturmenschen“ finden Sie weitere Unterstützer.

REDAKTION Stefanie Ernst | Hinterlasse einen Kommentar