Blog-Archiv

Sagenhafter Neubrandenburger Märchentag

Neubrandenburger Märchentag 19.5.2012: Eberkopfsage

Am 19. Mai um 11.00 Uhr startete der „Sagenhafte Neubrandenburger Märchentag“. Der Initiative der beiden Autorinnen Regina Raderschall und Viola Kühn haben sich zahlreiche Kulturvereine und Einrichtungen der Stadt angeschlossen. Der Märchentag wurde eingebettet in den Aufruf des Deutschen Kulturrates „Kultur gut stärken“ und folgte dem diesjährigen Motto „Der Wert der Kreativität“ mit einem vielfältigen und ein abwechslungsreichen Programm. Ausstellung historischer Märchenbücher, der Film „Das blaue Licht“, Autorenlesungen und die Sagenwerkstatt in einem der Wiekhäuser , aber auch Straßentheater, Niederdeutsches und ein griechisches Märchen im Tempel Belvedere standen zur Auswahl. In der „Märchentagszentrale“, dem Hotel Radisson Blu konnten die zauberhaften Ergebnisse des Schreibaufrufs zum Grimmschen Märchen „Der Goldene Schlüssel“ angeschaut werden. Für alle 143 Teilnehmer lag eine Buchspende vom Nordkurier bereit. Der zweite große Sponsor des Tages war die Sparkasse Neubrandenburg-Demmin mit 1000 €.

Als der Märchentag für die Kinder endete, lud die Schauspielerin Annette Wurbs zu einem „Sagenhaften Spaziergang“ ein und um 20.15 Uhr las die DEFA-Goldmarie Karin Ugowski Märchen aus Mecklenburg-Vorpommern in der Thalia-Buchhandlung.

Neubrandenburger Märchentag 19.5.2012: A. Seidel vom Nordkurier mit R. Raderschall im Märchenzimmer des Radisson Blu

REDAKTION Stefanie Ernst | Hinterlasse einen Kommentar

35. Internationaler Museumstag: Hightlights in Berlin

Am 20. Mai findet der 35. Internationale Museumstag unter dem Slogan „Welt im Wandel – Museen im Wandel“ statt. Viele der teilnehmenden Museen zeigen sich auch solidarisch mit dem Aktionstag „Kultur gut stärken“ und Ihre Ausstellungen und Veranstaltungen stehen in dessen Zeichen.

„Berliner Luft Post“ Eine Installation von Stefan Sous im Festsaal des Museums für Kommunikation, Berlin

Im Museum für Kommunikation in Berlin finden zwischen 10 und 16 Uhr 20minütige Expressführungen zu den Höhepunkten des Museums statt.

Außerdem gibt es einen kostenfreiern Shuttle-Bus-Service, der Interessierte zum Außendepot fährt. Vor Ort werden dann 60minütige Depotführungen angeboten.(Abfahrt jeweils um 10h30, 11h30, 12h30 und 13h30)

Von 10 bis 16 Uhr wird ein umfangreiches Kinderprogramm (Bastel-Workshops, Schatzsuche) angeboten und um 10 Uhr startet der Kreativ-Wettbewerbs “Style your Package” (für Kinder und Jugendiche im Alter von 7 – 14 Jahren) im Tüflter-Lab der Wechselausstellung DO IT YOURSELF-DIE MITMACH-REVOLUTION.

Weitere Highlights rund um den Internationalen Museumstag in Berlin sowie ausführliche Informationen finden Sie hier.

REDAKTION Andrea Wenger | Hinterlasse einen Kommentar

35. Internationaler Museumstag: Highlights in Baden-Würtemberg

Am 20. Mai findet der 35. Internationale Museumstag unter dem Slogan „Welt im Wandel – Museen im Wandel“ statt. Viele der teilnehmenden Museen zeigen sich auch solidarisch mit dem Aktionstag „Kultur gut stärken“ und Ihre Ausstellungen und Veranstaltungen stehen in dessen Zeichen.

TECHNOSEUM in Mannheim

Eine kleine Auswahl der Highlights am 20. Mai 2012 aus Baden-Württemberg:

Mannheim

Anlässlich der Sonderausstellung „Unser täglich Brot… Die Industrialisierung der Ernährung“ veranstaltet das TECHNOSEUM einen Tag des Handwerks. Mit dabei sind Bäcker, Imker, Konditoren, Metzger und andere, die das traditionelle Lebensmittelhandwerk der maschinellen Produktion von Nahrung im Rahmen der globalen Ernährungsindustrie gegenüberstellen.

Rottweil

Das Dominikanermuseum wurde 2011 neu eröffnet und bietet Führungen zum Wandel der Ausstellungen zur Römerzeit und zur spätmittelalterlichen Sakralkunst seit dem 19. Jahrhundert. Die 4–7-Jährigen erkunden um 15 Uhr in Ausstellungsräume, Büros und Depot, was es alles in einem Museum gibt. „Warum stehen Heiligenfiguren im Museum und nicht mehr in der Kirche?“ fragen sich Kinder zwischen 8 und 12 Jahren um 14 Uhr. Für Erwachsene werden Führungen um 14 Uhr in der aktuellen Ausstellung „Romuald Hengstler. Zeichen und Zahl“, um 15 Uhr über die Entstehung der Rottweiler Römersammlung und um 16 Uhr in der Sammlung Dursch zur sakralen Kunst des Mittelalters angeboten. weiterlesen

REDAKTION Andrea Wenger | Hinterlasse einen Kommentar

35. Internationaler Museumstag: Highlights in Hessen

Am 20. Mai findet der 35. Internationale Museumstag unter dem Slogan „Welt im Wandel – Museen im Wandel“ statt. Viele der teilnehmenden Museen zeigen sich auch solidarisch mit dem Aktionstag „Kultur gut stärken“ und Ihre Ausstellungen und Veranstaltungen stehen in dessen Zeichen.

Museum Wiesbaden

Über 200 Museen in Hessen laden an diesem Tag ein, hinter die Kulissen zu schauen, Sammlungen und Archive zu erforschen und natürlich auch an umfangreichen Mitmachaktionen und Führungen teilzunehmen. Es gibt viel zu sehen und zu erleben, mit Sicherheit auch in Ihrer Nähe.

Hier eine Auswahl:
In der Landeshauptstadt kann man viel Zeit im Museum Wiesbaden verbringen. Die Kunstsammlung und die naturwissenschaftliche Sammlung präsentieren sich am Internationalen Museumstag zweisprachig. In einem offenen Atelier für Kinder und Familien zum Beispiel wird beobachtet und gemalt, gesprochen wird deutsch und englisch. Besonders spannend dürfte auch der Blick hinter die Kulissen der naturwissenschaftlichen Sammlung sein. Riesengroß ist sie und birgt wahre Schätze, die es zu entdecken gilt. Präparatoren erzählen von ihrer Arbeit und zeigen ihr Können. Und es gibt noch mehr zu sehen und zu erleben. Der richtige Ort für einen Familiensonntag! www.museum-wiesbaden.de weiterlesen

REDAKTION Andrea Wenger | Hinterlasse einen Kommentar

35. Internationaler Museumstag: Highlights in Sachsen

Am 20. Mai findet der 35. Internationale Museumstag unter dem Slogan „Welt im Wandel – Museen im Wandel“ statt. Viele der teilnehmenden Museen zeigen sich auch solidarisch mit dem Aktionstag „Kultur gut stärken“ und Ihre Ausstellungen und Veranstaltungen stehen in dessen Zeichen.

Zur Automobilausstellung: Im Lichthof beginnt die spannende Zeitreise in die Welt der Mobile. Foto: Verkehrsmuseum Dresden

Der sachsenweite Auftakt zum Internationalen Museumstag 2012 findet um 10.00 Uhr im Verkehrsmuseum Dresden statt. Der Experimentierraum zur Flugphysik unter dem Motto „Erlebnis Fliegen“ wird eingeweiht und das museumspädagogische Programm zur neuen Dauerausstellung »Luftreise« hat Premiere. Vielen Aktionen umrahmen das Programm. Mit dabei sein werden der Sächsische Museumsbund e. V. und die Sächsische Landesstelle für Museumswesen. Zur dieser Veranstaltung werden viele Gäste erwartet.

Über 100 sächsische Museen haben bis jetzt ihr spannendes und vielseitiges Programm mit vielen Aktionsangeboten angemeldet. Einige Museen laden ein, mit einer langen Nacht in den Museumstag hinein zu feiern.

So ist im Leipziger Raum der Besucher u. a. zur Eilenburger Museumsnacht am 19. Mai eingeladen. Ihn erwarten eine Ausstellungseröffnung zu Gerd Hämsch im Stadtmuseum sowie Schätze aus den Sammlungen, Neuerwerbungen wie Bach-Autographen, Lutherbriefe, Melanchthon-Chronik etc., Führungen, Vorführungen und vieles mehr. Am Museumstag selbst können vormittags „Schätze“ getauscht und nachmittags geschätzt werden. Das Stadtmuseum Döbeln lädt am 20. Mai zur Jubiläumsveranstaltung „250 Jahre Gefecht bei Döbeln“ mit Besichtigung und Führung durch das historische Militärlager ein.

Die Gäste in den Kunstsammlungen Zwickau werden am Sonntag, 20. Mai, 11 Uhr mit „Kostbarkeiten aus der Schublade“ begrüßt, die spezielle Einblicke in die grafische Sammlung gewähren. „Im Himmel zu Hause“ sind die Besucher hier 13 Uhr in der zum Ende des Vorjahres wiedereröffneten Dauerausstellung zur sakralen Kunst, deren Restaurierung im Mittelpunkt stehen wird. Altarwerke und Figurengruppen aus vorreformatorischer Zeit gehören zu den restaurierten Werken.

Alle Highlights rund um den Internationalen Museumstag in Sachsen sowie ausführliche Informationen finden Sie hier.

 

REDAKTION Andrea Wenger | Hinterlasse einen Kommentar

Der Traumzauberbaum

Der Traumzauberbaum, Jonathan

Rechzeitig zum Aktionstag am 21. Mai wird „Der Traumzauberbaum“ im thüringischen Weissensee an der Traumzauberbaum-Grundschule aufgeführt. Das Besondere ist, dass alle Schülerinnen und Schüler (300) an einer gemeinsamen Schulinszenierung beteiligt sind. Das fördert den Gemeinsinn und erforderte ein halbes Jahr wöchentlich drei Stunden Probezeit in Musik, Tanz, Theaterspiel. Mit Hilfe der Lehrer, Eltern und der Gemeinde wurden Kostüme, Bühnenbild und Requisiten von den Mitwirkenden selbst hergestellt. Die Premiere und weitere sechs Aufführungen erfolgen unter Theaterbedingungen (Licht, Ton, Bühne), es werden jeweils 200 Zuschauer erwartet.

Montag, den 21. Mai 2012, 16.00 Uhr, Traumzauberbaum-Grundschule, Johannesstraße 1, 99631 Weißensee

REDAKTION Andrea Wenger | Hinterlasse einen Kommentar

Feitagsservice: Bundestagsdrucksachen aus den Bereichen Kultur und Medien

Rainer Sturm / pixelio.de

Einmal wöchentlich stellen wir die Bundestagsdrucksachen mit kulturpolitischer Relevanz für Sie zusammen. Berücksichtigt werden Kleine und Große Anfragen, Anträge, Entschließungsanträge, Beschlussvorlagen, Schriftliche Fragen, Mündliche Fragen sowie Bundestagsprotokolle.

Berücksichtigt werden Drucksachen zu folgenden Themen: Auswärtige Kulturpolitik, Bildung, Bürgerschaftliches Engagement, Daseinsvorsorge, Erinnern und Gedenken, Europa, Föderalismusreform Informationsgesellschaft, Interkultur, Internationale Abkommen mit kultureller Relevanz, Kulturelle Bildung, Kulturfinanzierung, Kulturförderung nach § 96 Bundesvertriebenengesetz, Kulturpolitik allgemein, Kulturwirtschaft, Künstlersozialversicherungsgesetz, Medien, Soziale Sicherung, Steuerrecht mit kultureller Relevanz, Stiftungsrecht und Urheberrecht.

Bildung

Deutscher Bundestag Drucksache 17/9098 (23. 03. 2012)
Kleine Anfrage der Abgeordneten der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Der entwicklungspolitische Freiwilligendienst „weltwärts“ nach der Evaluierung

“„Lernen durch tatkräftiges Helfen“ – unter diesem Motto steht der entwick- lungspolitische Freiwilligendienst „weltwärts“. Seit dem Jahr 2007 können junge Menschen im Rahmen des vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ins Leben gerufenen „weltwärts“- Förderprogramms einen Freiwilligendienst im Ausland leisten. Das BMZ übernimmt hierbei in erster Linie die Finanzierung, während die Durchführungsverantwortung nach verbindlichen Förderrichtlinien bei den beteiligten entwicklungspolitischen Entsendeorganisationen liegt. Weltwärts soll es Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 18 und 28 Jahren erleichtern, sich auch ohne fachliche Vorkenntnisse entwicklungspolitisch in anderen Ländern zu engagieren. In den ersten drei Jahren haben 10 178 Freiwillige das Programm absolviert. Seit Kurzem liegt die Evaluierung von weltwärts vor, sie umfasst den Zeitraum 2007 bis 2010. [...]” Weiter

REDAKTION Stefanie Ernst | Hinterlasse einen Kommentar

Prozesse zwischen Kunst und Leben

the upside down place © Rahel Pfeifer

„Thema des kreativen Prozesses ist es, eine Brücke zwischen Erfahrungen im
Leben und künstlerischem Ausdruck zu bauen. Haben wir einmal gelernt, diese Brücke zu bauen, können wir uns auf ihr in manigfaltiger Weise bewegen. Dieser Prozess fordert uns heraus, in ganzer Fülle zu leben.“ Dieses Zitat der Tänzerin Anna Halprin drückt einen besonderen Wert der Kreativität aus, den die Kunstwerkstatt Königstein mit ihren Angeboten für Klein und Groß erfahrbar machen will.

Für den diesjärigen Aktionstag am 21. Mai hat das Team der Kunstwerkstatt ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. weiterlesen

REDAKTION Andrea Wenger | Hinterlasse einen Kommentar

„Kultur gut stärken“ und kulturelle Teilhabe in Hamburg

In der Laeiszhalle wird das Konzert der Hamburger Symphoniker stattfinden

Anlässlich des Aktionstages „Kultur gut stärken“ hat der Hamburger Bundestagsabgeordnete Rüdiger Kruse die Reihe „Dreimal Kultur für Eimsbütteler Schüler“ initiiert.

Mit einem Schreiben an die Direktoren der Schulen aus seinem Wahlkreis Hamburg-Eimsbüttel lädt er jeweils 3 Schüler der 9. Jahrgangsstufen zu 3 kulturellen Veranstaltungen ein. Diese Einladung richtet sich ganz konkret an Schüler, die bisher wenig Kontakt zu kulturellen Angeboten hatten, aber neugierig und offen auch Unbekanntem gegenüberstehen.

Den Auftakt bildet der Besuch eines Konzerts der Hamburger Symphoniker am 31. Mai in der Hamburger Laeiszhalle. Exklusiv für die Schüler wird es vor dem Konzert eine Einführung zu den Musikstücken und zur Arbeit der Hamburger Symphoniker geben, dafür konnte Rüdiger Kruse den Intendanten, Herrn Daniel Kühnel, gewinnen.

In den nächsten Wochen werden sich noch ein Theater- und ein Ausstellungsbesuch anschließen. So soll die kulturelle Vielfalt unseres Landes für die Schüler erlebbar werden.

REDAKTION Andrea Wenger | 1 Kommentar

Bereits über 1.190 Aktionen – Internationaler Museumstag am 20. Mai 2012

Mit großen Engagement, einen vielfältigen Programm und bei oftmals freiem Eintritt gestalten die Museen den Internationalen Museumstag 2012. In der Datenbank zum Aktionstag finden sich schon heute über 1.190 Veranstaltungen, Aktionen, Führungen, Workshops gemäß dem Motto „Welt im Wandel – Museen im Wandel“. Besonders beliebt bei den Besuchern ist das Angebot, einen Blick hinter die Kulissen und in die Depots der Museen zu werfen. Diese bergen oftmals gehütete Schätze. Aber es sind nicht unbedingt die Schätze in den Museen, die dem Wandel unserer Zeit unterliegen. Es ist vielmehr die Bedeutung, die sich in den Augen der Betrachter, also der Museumsbesucher, gewandelt hat und ständig wandelt. Die Sichtweise, Blickrichtung, das Interesse, Verständnis und Wissen hat sich verändert. Um den Erwartungen und Ansprüchen aller Generationen einer heutigen, pluralen Gesellschaft gerecht zu werden, öffnen sich die Museen – je nach Möglichkeit – den unterschiedlichsten Ziel- und Interessengruppen, die sie durch neue Themenansätze in einem weit höheren Maße als früher aktiv mit einbeziehen und bilden, fördern und integrieren.

Wie das in der Praxis aussieht? Schauen Sie selbst – am 20. Mai 2012 ist Internationaler Museumstag! Alle Aktionen an diesem Tag finden Sie unter www.museumstag.de/Museumsaktionen.

Mira Höschler

REDAKTION Stefanie Ernst | Hinterlasse einen Kommentar